Konzept

Pädagogisches Konzept des Kindergartens Sonnenschein

Unser pädagogisches Konzept beruht auf der antroposophisch orientierten Menschenkunde Rudolf Steiners. Wesentliches Element unserer pädagogischen Bemühungen ist die Schulung, Kräftigung und Differenzierung des kindlichen Sinneslebens. Dessen Entwicklung bestimmt weitgehend das Hervortreten des Selbstbewusstseins, die Gestaltung der mitmenschlichen Beziehungen und das Ergreifen der Welt.
Im Sinne einer spirituell begründeten Erziehungskunst begreifen wir unseren Kindergarten als Ort der Entwicklung für Kinder und Erwachsene. Diese Entwicklung erhält durch das Zusammenwirken aller beteiligten Persönlichkeiten ihre individuelle Ausprägung.

Als erzieherischer Führungsstil gilt das Prinzip von Vorbild und Nachahmung. Im Leben der Gruppe werden, entsprechend der Bedürfnisse der Kinder nach Wiederholung ähnlicher Tätigkeiten und Erlebnisfolgen, bewusst so genannte „gute Gewohnheiten“ gepflegt, die dem Kind einen träumerischen Mitvollzug der Angebote ermöglichen. Die Erzieherinnen und Erzieher schaffen Gelegenheiten, vermeiden jedoch alles Dirigistische. Der individuelle Lern- und Erkenntniswille der Kinder wird wach gehalten. Wir achten die altersgemäßen Lebens- und Entwicklungsbedingungen der uns anvertrauten Kinder als Grundlage zur Gestaltung des pädagogischen Alltags. Der Erwachsene übt Ehrfurcht, Andacht und Liebe als Lebenspraxis und gestaltet aus dieser Quelle die Fülle vielfältiger, wirklichkeitsgesättigter Tätigkeiten und Lebenszusammenhänge. Tendenzen der Verfrühung und intellektuellen Überforderung wird bewusst entgegen gewirkt. Die Ansprache der Kinder ist freundlich-heiter, liebevoll und dem Weltverständnisvermögen der Kinder angepasst.

Tages-, Wochen und Jahresablauf sind rhythmisch gestaltet mit (gesundend wirkenden) Phasen der Ein- und Ausatmung. Die Kinder erleben den Wechsel von geleiteter Aktivität und Zeiten des freien Spiels in Haus, Garten und der freien Natur. Dies ermöglicht den Kindern eine Fülle von Primär-Erfahrungen, erlaubt das Erleben von Kohärenz  (Alles ist mit Allem verbunden) und fördert die Entwicklung von Resilienz, d.h. der Fähigkeit, Widerständen als Herausforderungen positiv zu begegnen.

weiter >>

Comments are closed.